Gesunder Schlaf dank guter Matratzen & Co.

Der Mensch verarbeitet im Schlaf normalerweise die Geschehnisse des Tages. Im Rahmen von einem gesunden Schlaf baut man Stress ab und schöpft auch neue Kraft für den nächsten Tag. Allerdings finden viele Menschen am Abend nicht zur Ruhe. Sie sind zwar müde und werden von der Müdigkeit schon übermannt, doch sie finden nicht in den Schlaf und damit auch nicht in einen gesunden Schlaf. Die Folge ist, dass sich diese Menschen am nächsten Tag völlig erschöpft fühlen. Beeinträchtigt sind auch die Konzentration und das körperliche und das psychische Wohlbefinden. Außer mit medizinischer Unterstützung kann man auch selbst viel dazu beitragen in einen gesunden Schlaf zu finden und die Schlafstörungen so überwinden.

Ursachen für einen gestörten Schlaf beseitigen

Auslöser für Schlafstörungen sind verschiedene Faktoren. Außer körperlichen Ursachen, liegen krankhafte Schlafstörungen häufig im psychischen Bereich. Das heißt die von Schlafstörungen betroffenen Menschen leiden oftmals unter Stress, unter permanenten Angstzuständen. Außerdem können sich der Genuss von Nikotin und Alkohol negativ auf den Schlaf auswirken. Oberstes Gebot ist es die Schlafbedingungen zu verbessern. Einen gesunden Schlaf fördern kann man zum Beispiel damit, dass man am Abend nicht so spät isst. Auch sollte man versuchen abzuschalten vom Alltag. Dies bedeutet, dass man am Abend keine aufreizenden Gespräche mit dem Chef oder mit Kollegen führen sollte.

Schnarcht der Partner neben einem im Bett, sollte man diesen in seine Vorbereitungen für einen gesunden Schlaf einbeziehen und sich Tipps gegen Schnarchen holen.

Zur Behandlung von Schlafstörungen gehört es aber auch für die richtige Bettausstattung zu sorgen, angefangen von der Matratze bis zur Bettdecke sollte alles angepasst und bequem sein.

30.8.11 13:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen